Sonne tanken am Strand Warum Vitamin D so wichtig für die Gesundheit ist

Warum Vitamin D so wichtig für die Gesundheit ist

Obwohl Vitamin D für viele Körperfunktionen unerlässlich ist, ist der Mangel sehr häufig. Die meisten Menschen erhalten aufgrund ihres Lebensstils nicht genügend Sonneneinstrahlung. Aus diesem Grund reichern oder reichern viele Hersteller verpackte Lebensmittel wie Müsli, Eier und Fruchtsäfte mit Vitamin D an.

 

 

Vitamin D ist ein fettlöslicher Nährstoff, der in bestimmten Lebensmitteln vorkommt und auch in unserem Körper synthetisiert wird, wenn er ultravioletten  Strahlen der Sonne ausgesetzt wird. Es wird empfohlen, einige Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen und sich ausreichend der Sonne auszusetzen, um die Werte aufrechtzuerhalten. Nur sehr wenige Lebensmittel enthalten Vitamin D in Mengen, die ausreichen, um die empfohlene Tagesdosis zu erfüllen.

 

 

Vitamin D und psychische Gesundheit

 

Wir nehmen die Sonne oft als selbstverständlich hin. Aber unser Körper hat eine wundersame Fähigkeit, Vitamin D zu produzieren, wenn er Sonnenlicht ausgesetzt wird. Studien haben eine starke Korrelation zwischen niedrigen Vitamin-D-Spiegeln und Depressionen gezeigt. Niedrige Werte waren auch stark mit Angstverhalten bei denjenigen verbunden, die bereits anfällig waren.

 

 

Vitamin D spielt nicht nur eine wichtige Rolle für unsere körperliche Gesundheit, sondern spielt auch eine wichtige Rolle bei der Aufrechterhaltung unserer psychischen Gesundheit. Es ist das einzige Vitamin, das wir aus einer nicht diätetischen Quelle beziehen können.

 

Was sind die Anzeichen für einen Mangel an Vitamin D?

 

Schon ein kleiner Sturz kann zu Knochenbrüchen führen. Eine häufige Beschwerde ist, dass die Person den Handgelenksknochen gebrochen hat, nur indem sie von der Couch gefallen ist. Wann nach Erkältung wieder gesund? Manchmal kann es schmerzende Knochen geben, was ein Hinweis darauf ist, dass die Knochen nach Vitamin D hungern.

 

Wenn dies ignoriert wird, kann dies zu einer Erkrankung namens Osteoporose führen, was poröse, schwache Knochen bedeutet. Vitamin-D-Mangelsymptome werden häufig bei routinemäßigen Blutuntersuchungen diagnostiziert. Die häufigsten Probleme können spröde und zerbrechliche Knochen sein, die nicht einmal den normalen Belastungsfunktionen standhalten können.

 

Die Vorteile von Vitamin D

 

Das Sonnenvitamin hat mehrere wichtige Funktionen in unserem Körper.

 

  • Sie erhalten gesunde Knochen und Zähne.
  • Sie beugen Stimmungsschwankungen vor und lindern leichte Depressionssymptome.
  • Sie verbessern die Herzfunktion, indem sie den Blutdruck regulieren.
  • Sie helfen, unser Körpergewicht in einem optimalen Bereich zu halten, indem sie die mit Fettleibigkeit verbundenen Hormone regulieren.
  • Sie helfen bei der Heilung verschiedener Hauterkrankungen wie Psoriasis, indem sie die Rate des Zellumsatzes erhöhen.
  • Sie beschleunigen den Wundheilungsmechanismus in unserem Körper.
  • Sie verbessern die Muskelkraft.
  • Sie spielen auch eine Rolle bei der Regulierung des Kalziumspiegels und der richtigen
  • Aufnahme anderer Mineralien.
  • Sie stärken unser Immunsystem.

 

Kann ein Mangel an Vitamin D Müdigkeit verursachen?

 

Ein Müdigkeitsgefühl, das ein sehr allgemeines Symptom ist, wird oft übersehen. Aber einmal diagnostiziert, kann eine Ergänzung helfen, das Problem schnell umzukehren. Warum ist es so wichtig, sich gesund zu ernähren? Wie bereits erwähnt, spielt Vitamin D eine Rolle bei der Knochengesundheit und Muskelkraft. Daher kann sich ein Mangel an diesem Vitamin als mittelschwere bis schwere Müdigkeit äußern.

 

Wie viel Vitamin D benötigt man täglich?

 

Faktoren wie Alter, Hautfarbe, geografische Lage, die Menge an Sonneneinstrahlung und der aktuelle Vitamin-D-Spiegel sollten berücksichtigt werden, bevor über den Bedarf entschieden wird. Der durchschnittliche Bedarf eines gesunden Erwachsenen kann täglich zwischen 600 und 1000 IE Vitamin D liegen. Aber es gibt viele Faktoren bei jedem Einzelnen, die die Anforderungen unterschiedlich machen können.

Sind Frauen anfälliger für Vitamin-D-Mangel?

 

Die folgenden Gruppen leiden häufiger unter Vitamin-D-Mangel:

 

  • Schwangere und stillende Frauen
  • Frauen, die zu Hause bleibende Eltern sind
  • Menschen mit dunkleren Hauttönen
  • Frauen, die ihren Körper aus kulturellen Gründen komplett verhüllen
  • Ältere Frauen, insbesondere solche über 65 Jahre

Menschen mit Vitamin-D-Mangel sind immer müde (chronische Müdigkeit)

 

Andere assoziierte Anzeichen sind depressive Stimmung, langsame Wundheilung und Muskelschmerzen. Auch die Immunität wird bei einem Mangel beeinträchtigt.

 

 

Auch spröde Zähne sind ein klassisches Mangelzeichen. Zahnärzte stoßen häufig auf Beschwerden, dass der Zahn des Patienten in zwei Hälften gebrochen ist, obwohl er nur auf etwas Weiches gebissen hat.

 

Welche Lebensmittel sind reich an Vitamin D?

 

Meeresfrüchte sind nicht die einzige Quelle. Eigelb ist auch eine gesunde Vitaminquelle. Entscheiden Sie sich für den höchsten Inhalt für Eier von Freilandhühnern im Gegensatz zu denen, die im Haus aufgezogen werden.

 

 

Wir alle wissen, dass dieses Vitamin auf natürliche Weise durch Sonneneinstrahlung gewonnen wird. Abgesehen davon ist das Vitamin auch aus einigen Nahrungsquellen erhältlich. Lachs, ein fetter Fisch, ist eine der reichsten Quellen für Vitamin D. Wer keinen Fisch zu sich nimmt, kann stattdessen Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, die in Form von Lebertran-Weichgelkapseln erhältlich sind.

 

Unter den angereicherten Quellen können Kuhmilch und Cheddar-Käse vegetarische Alternativen zu Fisch sein, da sie dem Körper die gleiche Menge an Vitamin D zuführen können. Für diejenigen, die auf Milchprodukte allergisch reagieren, können mit Vitamin D angereicherte Sojamilch oder Orangensaft gute Alternativen sein. In vielen Ländern sind Getreide und Hafer auch in angereicherter Form erhältlich.

 

Pilze sind die einzigen nicht-tierischen Quellen dieses wertvollen Vitamins. Pilze wie Shiitake, Maitake und Morchel sind reichhaltige Quellen für Vitamin D. Welcher Zucker ist eigentlich gesund? Interessanterweise sind dieseDie Pilze produzieren auch Vitamin D, wenn sie Sonnenlicht ausgesetzt werden, genauso wie der Mensch es produziert. Pilzsuppe ist eine schmackhafte und gesunde Art, sie zu konsumieren.

Wie man es repariert?

 

Nach der Identifizierung besteht der nächste Schritt darin, den Arzt um eine Meinung zu bitten. Der Arzt kann je nach individuellem Bedarf Vitamin-D-Präparate verschreiben.

 

Zunächst ist es wichtig, den Vitaminmangel anhand von Laborergebnissen zu erkennen. Liegen die Werte zwischen 10-20 ng/ml, handelt es sich um einen leichten Mangel. Irgendwo zwischen 5 und 10 ist ein mäßiger Mangel, und unter 5 ist ein schwerer Mangel.

 

Das Fazit

 

Lockdowns und Arbeit von zu Hause aus verschärfen die bereits bestehenden Herausforderungen, diesen wichtigen Nährstoff auf natürliche Weise zu erhalten. Unter dem Strich sollte also eine sichere Sonnenexposition zu einem bewussten Teil unserer täglichen Routine werden, um das Vitamin so natürlich wie möglich zu erhalten.

 

Lass die Sonne auf uns scheinen! Der richtige Vitamin-D-Spiegel ist nicht nur wichtig, um die Knochen und Zähne gesund zu halten, sondern auch, um Herzkrankheiten und viele andere Krankheiten in Schach zu halten. Mehr als 60 % der Bevölkerung haben einen Mangel an diesem Sonnenvitamin, nachdem die Pandemie die Welt heimgesucht hat.

 

Weiterführende Literatur

 

Vitamin-D-Mangel

Antworten des Robert Koch-Instituts auf häufig gestellte Fragen zu Vitamin D