gesunde Zähne lächeln Zahnschmerzen Dieses Hausmittel kann helfen

Zahnschmerzen: Dieses Hausmittel kann helfen

Bei Zahnschmerzen greifen die meisten Menschen lieber zu frei verkäuflichen Schmerzmitteln, um die Schmerzen zu lindern. Während diese gut funktionieren, um die Schmerzen für eine Weile zu beseitigen, können sie aufgrund der hohen Konzentration von Benzocain und Anästhesie bei manchen Menschen auch Allergien und andere schwere Nebenwirkungen verursachen.

 

 

Zahnschmerzen sind ein häufiges Problem, auf das die meisten Menschen stoßen, insbesondere Kinder, die gerne Süßigkeiten und zuckerhaltige Lebensmittel essen. Wenn eine Person unter Zahnschmerzen leidet, erlebt eine Person körperliche Schmerzen und Traumata, die sich auch auf andere tägliche Aktivitäten wie Essen, Schlafen usw. auswirken.

 

 

Wenn Sie also entweder allergisch gegen herkömmliche Schmerzmittel sind oder deren Verwendung einfach vermeiden möchten, finden Sie hier das beste natürliche Heilmittel, um Ihre Zahnschmerzen loszuwerden.

 

 

Normalerweise helfen einfache Mittel oder traditionelle Schmerzmittel, um die Zahnschmerzen loszuwerden. In einigen Fällen kann dies jedoch je nach Schwere der Schmerzen sogar zu einer Zahnoperation führen.

 

 

Gewürznelken / Ätherisches Nelkenöl

 

Nelken sind von Natur aus hochgradig Antioxidantien, die dabei helfen, Bakterien loszuwerden, die sich auf wundem Zahnfleisch und Zähnen ansammeln, und den Mund sauber und gesund halten.

 

Seit mehreren Jahren verwenden viele Menschen auf der ganzen Welt Nelken als natürliches Schmerzmittel, um Zahnschmerzen und entzündetes Zahnfleisch zu beseitigen. Das sollten Sie bei einer Wurzelbehandlung beachten. Viele Studien haben kürzlich auch bewiesen, dass Nelken genau wie Benzocain wirken, um Zahnschmerzen zu betäuben.

 

Der Mangangehalt in Nelken hilft dem menschlichen Körper beim Stoffwechsel und ist auch eine gute Quelle für die Stärkung der Knochen. Aufgrund dieser hochwirksamen Inhaltsstoffe wirkt Nelke wie ein Zauber gegen Zahnschmerzen und hält Sie auch gesund. Die darin enthaltenen Benzocainreserven wirken als natürliches Schmerzmittel, das direkt auf die Nervenenden einwirkt, sodass Sie kaum bis gar kein Schmerzempfinden spüren.

 

Das ist noch nicht alles, eine der wichtigsten chemischen Komponenten in Gewürznelken ist Eugenol. Das hilft vor allem bei der Durchblutung und verbessert so das Herz-Kreislauf-System des menschlichen Körpers.

 

So kann Nelke gegen Zahnschmerzen helfen

 

Abgesehen von der Heilung von Zahnschmerzen und entzündetem Zahnfleisch sind Nelken von großem medizinischem Wert und haben auch mehrere andere Vorteile. Welcher Zucker ist gesund? Sie können auch versuchen, Ihre Zähne mit einer antibakteriellen Zahnpasta zu reinigen und Ihren Mund mit warmem Wasser und Salz auszuspülen. Das Salz lindert Entzündungen und Schmerzen und tötet die Bakterien im Mund ab.

 

Sie können die Nelke auch direkt anstelle ihres Öls verwenden, um Zahnschmerzen loszuwerden. Dieser Vorgang ist viel einfacher. Nehmen Sie einfach ein paar Nelken und platzieren Sie sie zwischen den Zähnen auf der betroffenen Stelle, ohne zu kauen. Wenn der Schmerz nachlässt, spucken Sie die Nelke aus.

 

Zahnschmerzen mit Nelkenöl lindern

 

Nehmen Sie eine kleine Menge Kokosöl in einen Löffel und fügen Sie dann 2-3 Tropfen Nelkenöl hinzu und mischen Sie. Verwenden Sie einen Wattebausch oder einen Tupfer und tränken Sie ihn einige Minuten lang in der Ölmischung.

 

Sobald die Watte die Nelkenölmischung vollständig durchnässt hat, legen Sie sie direkt auf die betroffene Stelle und lassen Sie sie einwirken, bis der Schmerz nachlässt und Sie sich besser fühlen. Sind Haferflocken wirklich gesund? Sobald der Schmerz nachlässt, spucken Sie den Wattebausch aus oder entfernen Sie den Tupfer.